Domenik Gallinat

Hinter jedem guten Essen steht ein guter Koch – deshalb hier im Selbstportrait unser Schlüssel zum Geschmackserlebnis: Domenik Gallinat

Die Reise meines Lebens begann im kleinen Seelscheid, einem kleinen Dorf im Bergischen Land bei Köln. Die Leidenschaft des Kochens entdeckte ich schon in jungen Jahren – durch Experimentierfreude und einen peniblen Gaumen. Jedes Gericht, das heute in meiner Küche kreiert wird, schreibt dabei seine individuelle Geschichte. Die Buttermilchsuppe mit Speck und Knàdnel von Oma oder das Wiener Schnitzel beim Wirtshaus um die Ecke sind heute Teil meiner Inspiration und haben mich zu jenem Koch geschult der ich heute bin.

Nach meiner erfolgreichen Ausbildung, die ich in einem kleinem Privathotel in Siegburg 2007 begann, startete mein Weg als Koch und Gastronom – mein Hobby wurde zum Beruf. Die erste Anstellung fand ich in einem kleinem Lokal in Siegburg, die ich darauffolgend für Johann Lafers Stromburg verließ. Der Einstieg in die Sterneküche erwies sich als einschneidendes Erlebnis – ein Erlebnis, dass mir die Kunst des Kochens auf inspirierende Weise zeigte und mir zudem Dinge über mich selbst lehrte.

Es ging weiter zum Traditionshaus Landhaus Kuckuck, danach zum Vendome im Schloss Bensberg, wo mir die Ehre zu Teil wurde mit meinem Idol Joachim Wissler zu kochen.

2014 verschlug mich die Liebe nach Oberbayern, dort arbeitete ich im Restaurant Malerwinkel am Chiemsee und im Hotel Das Tegernsee. Verschiedene kölsche Küchen folgten ab 2016.

 

All diese Stationen auf meinem Weg zu einem erfahrenen Koch, trugen zu einem eigenen Stil des Kochens bei, den ich heute bei Cooking&More, an der Seite meines guten Freundes Hans-Hermann-Klein, weiter verfeinern und präsentieren darf.

Cooking&More bedeutet für mich Genuss, Lebensfreude und die Kunst der Leidenschaft.

 

Leidenschaft
0%
Genuss
0%
Kreativität
0%